Update zum Testschaft von meinem Rheo Knee3

Ich habe den Testschaft nun ein paar Tage und hab einiges ausprobiert und getestet.

Was mir gleich aufgefallen war: der Fuß von Össur ist größer im Vergleich zu Otto Bock Füßen. Das hat mich schon ein wenig gewundert, weil auf beiden die Größe (27) drauf war. Nach einem kleinen Telefonat mit meinem Sanitätshaus kam schnell die Erklärung: die Füße von Otto Bock werden in ~0,63 cm-Schritten angegeben und die von Össur in ~1 cm-Schritten. Naja, jetzt schauen wir mal, wie sich eine Nummer kleiner läuft. Ich bin echt gespannt.

Eine Schraube habe ich auch schon kaputt gemacht. Sie ist einfach gebrochen im Verbindungsrohr zum Fuß. Da sich das Rohr immer wieder ein bisschen dreht, haben wir die Schrauben etwas zu fest angezogen, so dass sie am Abend, als ich meine Prothese ausgezogen habe, gebrochen ist.

Aber alles halb so schlimm, da ich an dem Tag in der Prothese richtig gut gelaufen bin.

Morgen geht’s wieder in’s Sanitätshaus.

 

Teil 2 vom Schaftbau des neuen Rheo Knee3

So nun ist es so weit. Tag zwei der Schaft-Anprobe.

Jetzt mit einem Schaft, der mir mehr Spiel lässt und meine knöchernen Punkte abgreift und durch das Anspannen der Muskeln wird der Halt im Schaft richtig fest. Auf jedenfall sieht der Schaft schon lustig aus und ich dachte mir so “Wow da kommst du nie rein” – aber was soll ich sagen: Er passt und es müssen nur noch paar kleine Veränderungen gemacht werden.

Mit meinem Team vom Sanitätshaus und dem Team von Össur haben wir den Schaft richtig gut hinbekommen. Nun konnte ich alles nach ein paar Stunden wieder mit nachhause nehmen und ein wenig testen und ausprobieren.

Ist ja schon ein wenig anders als das Genium, aber mir macht es richtig viel Spaß, die Freiheit des Gelenks zu nutzen.

Ich habe kein (Otto) Bock mehr, was soll’s jetzt habe ich Össur

So endlich ist es so weit. Nach meinem Antrag auf eine Neuversorgung mit dem RHEO KNEE 3, habe ich es, nach einem Widerspruch, endlich von der Krankenkasse bekommen. An dieser Stelle noch mal ein großes Dankeschön an einen guten Freund, der mir dabei geholfen hat.

Seit dem 01. September 2017 habe ich nun ein Rheo Knee3 und bin voller Freude. Die Anprobe war eine sehr lustige Aktion und die Stunden vergingen nur so im Flug. Das Team von Össur hat sich richtig reingekniet und ich bin immer hin und her gelaufen um zu schauen wo noch was hakt und zwickt. An meinem Testschaft mussten noch so ein paar Sachen verändert werden, da die gemessen Maße, die wir hatten, nicht so ganz richtig waren. Also machten sich die Jungs zurück in die Werkstatt und versuchten es, so gut wie möglich hinzubekommen. Der Schaft passt zwar noch nicht zu 100%, man kann ihn aber schon mal zuhause ein wenig probieren.

Jetzt sind wir mit dem Testschaft so ziemlich am Limit. Also kamen wir auf die Idee, noch mal einen Schaft von Össur kommen zu lassen und mal schauen wie das ganze so wird.

Somit war der erste Tag der Anprobe zu Ende und wir haben einen neuen Termin vereinbart, um den anderen Schaft zu testen und zu schauen, ob meine Problembereich damit besser abgedeckt ist. In ein paar Tagen werdet ihr mehr erfahren.